Lachgas.

Bei SagaDent bieten wir an Stelle einer Vollnarkose bei nahezu jeder Behandlung die Sedierung unter Lachgaseinwirkung an.

Die Kosten belaufen sich dabei auf etwa 150€ pro Sitzung.


Wann verwenden wir Lachgas?

  • Bei Angstpatienten um an Stelle einer Narkose die Behandlung durchzuführen, insbesondere bei chirurgischen Eingriffen (wie z.B. Weisheitszahnentfernungen)

  • bei Spritzenphobikern (also der Angst vor der Nadel), Angstpatienten und Kindern um den Einstich einer Spritze nahezu unspürbar zu machen und um dem Patient die Angst zu nehmen

  • wenn aus irgendeinem Grund trotz wiederholter Spritze noch ein Schmerz zu spüren ist, wie es oft unter Eitereinfluss bei einem Abszeß oder in stark entzündetem Gebiet (wie Wurzelbehandlung oder Zahnextraktion) der Fall ist. Hier kann der gesamte Körper für wenige Minuten noch zusätzlich betäubt werden um z.B. einen kurzen Schnitt oder Stich schmerzfrei durchführen zu können.

Wirkung von Lachgas:

Lachgas, chemisch N2O (Distickstoffmonoxid), wird bei uns während der Behandlung über eine Nasenmaske inhaliert. Das Gefühl welches sogleich eintritt, ist vergleichbar mit dem schnellen Trinken von etwa 3 Gläsern Sekt. Die Wangen werden etwas pelzig und taub, zusätzlich wird ein dumpfer Ton hörbar. Verspannungen lösen sich in ein angenehm wohles Gefühl, das manchmal sogar euphorisch oder belustigt ist. Der gesamte Körper ist jetzt nahezu schmerzfrei. Im Gegensatz zu Alkohol hat man aber zu jeder Zeit vollständige Kontrolle über Körper und Geist, man ist bei vollem Bewusstsein.

Dieses Gefühl verschwindet bei Abstellen des Lachgases nach etwa drei bis maximal fünf Minuten.

Anschließend ist vom Lachgas nichts mehr zu spüren. Der Patient kann die Praxis ohne medizinische Überwachung verlassen.


Wer kann kein Lachgas zu sich nehmen?

Schwangeren und stillenden Müttern wird aus Mangel an Studien kein Lachgas verabreicht. Bei Patienten mit schweren Lungen- oder Herzerkrankungen wird ebenfalls von der Lachgasanwendung abgeraten um weder Herz noch Lunge auf irgendeine Art zu Belasten. Patienten mit Augeninnendruckveränderungen bedürfen der speziellen Abklärung. Auch wenn eine entspannte Nasenatmung nicht möglich ist (wie z.B. bei einer Erkältung) kann die Behandlung nicht durchgeführt werden weil das Gas über die Nase eingeatmet wird.


Kosten der Lachgassedierung:

Alle Patienten müssen diese Leistung selbst bezahlen. Weder die gesetzlichen Krankenkassen noch die privaten Versicherungen erstatten die Kosten für die Lachgassedierung. Um Niemandem die Vorteile der Lachgassedierung aus Kostengründen vorzuenthalten, bieten wir die Anwendung zu ca.150 Euro pro Sitzung an. Es empfiehlt sich möglichst viel in der jeweiligen Sitzung durchführen zu lassen.


Lachgas bei SagaDent:

Durch die zusätzliche Anwendung unseres Lachgases können wir bei SagaDent also endgültig behaupten, eine schmerzfreie Behandlung anbieten zu können.

Unser Lachgas ist, wie auch alle anderen Produkte und Geräte bei SagaDent, von einem deutschen und amerikanischen Hersteller für medizinische Produkte. Es handelt sich um eine Lachgas-Sauerstoff-Kombination von medizinischer Reinheit.


Sollten Sie zu den Personen gehören, die Angst vor Zahnbehandlung haben, so sprechen Sie uns gerne auf die Lachgassedierung an.

Bildrechte bei Biewer